Indoor-Hanfplantage in Balterswil ausgehoben

Einer der Betreiber lieferte sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd.

Merken
Drucken
Teilen
Professionell eingerichtet: Die Hanfanlage im Fabrikgebäude von Balterswil verfügt über eine Belüftung, Bewässerung und Beleuchtung. (Bild: Kapo TG)

Professionell eingerichtet: Die Hanfanlage im Fabrikgebäude von Balterswil verfügt über eine Belüftung, Bewässerung und Beleuchtung. (Bild: Kapo TG)

BALTERSWIL. Es war wie in einem Hollywood-Streifen, spielte sich aber in Balterswil ab. Als die Kantonspolizei Thurgau am Dienstag einen 59-Jährigen festnehmen wollte, flüchtete er mit seinem Lieferwagen. Was folgte, war eine wilde Verfolgungsjagd durch Bichelsee, anschliessend auf Flur- und Waldstrassen über Neubrunn und Seelmatten bis nach Räterschen. Der flüchtende Fahrer kannte keine Grenzen, überholte bei Gegenverkehr, in Kurven und drängte ein Polizeifahrzeug ab. Als die Polizei den Mann stoppte, leistete er heftigen Widerstand.

Nun ist klar, warum. Der Schweizer ist einer der Betreiber einer professionell eingerichteten Indoor-Hanfplantage. Die Kantonspolizei fand in einem Fabrikgebäude an der Hauptstrasse von Balterswil mehrere hundert, teilweise erntereife Hanfpflanzen, wie sie gestern mitteilte. Der Betreiber und sein Partner, ein 36jähriger Serbe, befinden sich in Haft. Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld hat eine Untersuchung eingeleitet. (ph.)