In zwölf Stunden aus Polen in den Thurgau

Drucken
Teilen
Martin alias DJ Smolak (hinten in der Mitte) aus Wroclaw ist seit 2012 Stammgast am Open Air Frauenfeld.

Martin alias DJ Smolak (hinten in der Mitte) aus Wroclaw ist seit 2012 Stammgast am Open Air Frauenfeld.

Wroclaw (PL) Martin (27) aus Polen ist ein alter Open-Air-Hase. Bereits das sechste Mal in Folge reist der DJ aus Wroclaw (Breslau) nach Frauenfeld. Zu siebt sind sie in einem Offroader aus der Universitätsstaat im Südwesten des Landes angereist. Zwölf Stunden durchgefahren. 953 Kilometer via Dresden, Nürnberg und Ulm. «Nur zum Pinkeln und zum Essen haben wir kurz angehalten», sagt Martin in Englisch. In seiner Heimatstadt legt er unter dem Künstlernamen Smolak Platten auf.

Alles selbst gefahren? «Ich habe nicht einmal einen Führerschein», sagt er mit einem Grinsen. «Unser Fahrer Bartek hat es im Griff.» Der Angesprochene nickt kurz und grinst auch. Martin alias DJ Smolak betreibt in Polen eine Fansite für das Open Air Frauenfeld. «Ich bin ein grosser Fan dieses Anlasses.» In seiner Heimat gebe es nichts Vergleichbares. Er liebe die Schweiz und besonders die gelebte Multikulturalität hier am Open Air. Alle seien gut drauf und hätten ein Lächeln im Gesicht. «Es ist eine tolle Erfahrung, wieder hier zu sein.» Vor dem Haupteingang unweit ihres Wagens wartet Martins Gruppe auf weitere fünf Kollegen aus der Heimat. «Zu meiner grossen Überraschung habe ich wie schon letztes Jahr vom OK zwei VIP-Tickets geschenkt bekommen.» (hil)

www.facebook.com/frauenfeldPL