In Sachen Hund ein alter Hase

Der Kynologische Verein Frauenfeld veranstaltet erstmals eine Rule-Prüfung für hundesportbegeisterte Kinder. Auch die 15jährige Nathalie Niederberger wird mit ihrer Hündin Joya daran teilnehmen.

Brenda Zuckschwerdt
Merken
Drucken
Teilen
Der beste Freund Joya mit Nathalie Niederberger (l.) und Übungsleiterin Iris Salzmann. (Bild: Brenda Zuckschwerdt)

Der beste Freund Joya mit Nathalie Niederberger (l.) und Übungsleiterin Iris Salzmann. (Bild: Brenda Zuckschwerdt)

FRAUENFELD. «Wenn Joya keine Lust hat, kann sie sehr stur sein», sagt Nathalie Niederberger über ihre Hündin. Für diesen Fall hat die Oberstufenschülerin aus Gerlikon einen Joker in der Tasche. Der violette Quietschball hilft, die Aufmerksamkeit der Hündin zurückzugewinnen. Während der Prüfung darf sie ihn aber nicht verwenden. Die Hundeführerin ist trotzdem guter Dinge, dass die Prüfung am Sonntag in einer Woche gelingt. Auch wenn Nathalie erst 15 Jahre alt wird – in Hundefragen ist sie ein alter Hase.

Hundesport seit Kindesbeinen

Mit sieben Jahren kam Nathalie in die Jugend-und-Hund-Gruppe des Kynologischen Vereins Frauenfeld. Ihre Flatcoated-Hündin hat sie seitdem Schritt für Schritt aufgebaut. Dem Hund etwas beizubringen und zu sehen, dass er etwas gelernt hat, begeistert sie am meisten.

Wo andere Jugendliche kaum mehr Zeit für ein Hobby finden, nimmt sie sich diese Zeit einfach, hat fürs «Hündelen» sogar das Reiten aufgegeben.

Ehrenkodex für Qualität

«Wenn Jugendliche in die Oberstufe kommen oder eine Lehre absolvieren, verlieren wir besonders oft», sagt Iris Salzmann, Hauptübungsleiterin der Gruppe Jugend und Hund. Hier wird nach den Vorgaben der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) der Hündelernachwuchs ausgebildet. Die Gruppe ist mit 70 Kindern zwischen 8 und 20 Jahren nicht nur schweizweit die grösste, sie wurde aufgrund ihrer Qualität auch mit dem Ehrenkodex ausgezeichnet. Eine Rule-Prüfung zu veranstalten, war innerhalb der Frauenfelder Jugend-und-Hund-Gruppe schon lange ein Thema. Doch man habe auf den richtigen Augenblick gewartet, sagt Iris Salzmann.

Der Nachwuchs als Zugpferd

Jetzt sei dieser Zeitpunkt gekommen, denn der Nachwuchs aus den Anfängen der Gruppe, der mit den Rule-Prüfungen gross geworden ist, sei inzwischen erwachsen. Viele von ihnen sind heute selbst Übungsleiter. «Sie sind jetzt die Zugpferde, um eine eigene Prüfung zu veranstalten», sagt Iris Salzmann.

An der ersten eigenen Prüfung werden auch sechs Kinder aus der Frauenfelder Gruppe teilnehmen. Beurteilt werden sie von drei Fremdrichtern.