In Kreuzlingen ist der Kaffee am günstigsten

Das Hotel SiX in Kreuzlingen passt seine Preise an: Der Café Crème kostet nun 2.90 Franken. Seit die Nationalbank im Januar den Mindestkurs des Frankens zum Euro aufgehoben hat, ist Konsumieren in Deutschland noch billiger. Für das Hotel – nur 63 Meter von der deutschen Grenze entfernt – ein herber Schlag.

Perrine Woodtli
Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Es musste etwas passieren – das war klar. «Mir ist bewusst, dass niemand einen Kaffee für vier Franken trinkt, wenn er auf der deutschen Seite für 2.50 Euro einen Pfannkuchen kriegt», sagt Hans-Peter Vianden vom Hotel SiX in Kreuzlingen. Gegen die Währungspolitik zu kämpfen, habe keinen Sinn und die Konsumenten umerziehen zu wollen, das geht auch nicht. Von nun an kostet ein Café Crème bei ihm 2.90 Franken, ein Espresso 2.80. Auch das Wasser, die Softdrinks und der Wein haben nun einen günstigeren Preis.

«Die Augen nicht zumachen»

Vianden ist es wichtig, wettbewerbsfähig zu sein. «Wir müssen mit Konstanz vergleichbar sein. Mit den neuen Preisen befinden wir uns nun im selben Rahmen.» Ziel laut Vianden ist, nicht teurer als Konstanz zu sein. «Wir können die deutschen Preise zwar nicht 1:1 übernehmen, aber der Unterschied ist klein.»

Tagtäglich sehe er Hunderte Leute am Hotel vorbeigehen, die ihr Geld in Konstanz ausgeben. Man dürfe die Augen nicht zu machen und das Problem einfach ignorieren. «Nicht wenn man so nahe an der Grenze ist, wie wir», sagt Vianden und ergänzt: «Entweder man passt sich an und reagiert darauf oder man schliesst den Laden. Aus meiner Sicht ist es machbar, etwas zu unternehmen.»

Der Hotelbesitzer verspricht sich von der Preisanpassung mehr Gäste. «Wir sind zuversichtlich und positiv eingestimmt, dass sich etwas ändern wird», sagt Vianden. Er hoffe, dass die Leute, die nach Konstanz gehen, trotzdem bei ihm einkehren. «Zum Beispiel auf dem Rückweg zu einem Apéro zu einem vernünftigen Preis.» Angst, mit den Preisen Verluste zu machen, hat Vianden nicht.

Keine Ein-Tages-Lösung

Die aktuelle Preisanpassung ist für Hans-Peter Vianden keineswegs eine Ein-Tages-Lösung. «Wir lassen diese Preis jetzt so.» Er habe bereits im Internet recherchiert, ob es einen günstigeren Café Crème in der Schweiz gibt als bei ihm. «Bis jetzt fand ich aber noch keinen, der unter 2.90 Franken war. Das günstigste Angebot fand ich in Bern für 3.40 Franken», sagt Hans-Peter Vianden und ergänzt lachend: «Gut möglich also, dass unser Café Crème nun in Kreuzlingen der günstigste in der Schweiz ist. Sicher bin ich mir aber natürlich nicht.»

Aktuelle Nachrichten