In gemütlicher Stimmung

MÜLLHEIM. (Mitget.

Merken
Drucken
Teilen

MÜLLHEIM. (Mitget.) Gestern morgen um halb 7 Uhr wurde unter der Brücke des Kemmenbaches am Wege, welcher durch das Thurgebiet von Müllheim auf die Eisenbahnbrücke bei Eschikofen zuführt, der Leichnam des in letzterer Ortschaft wohnhaften 77jährigen Zimmermeisters Josef Dachmann im Wasser liegend aufgefunden. Dachmann war vorgestern bei Metzgermeister Straub zum «Frohsinn» in Müllheim mit Zimmerei-Arbeiten beschäftigt. Um 7 Uhr abends machte er sich auf den Heimweg, anscheinend in etwas gemütlicher Stimmung; als er dann zu Hause nicht eintraf, hatte man Sorge um ihn, und noch in der Nacht machte sich sein Sohn auf die Suche – jedoch erfolglos.

Gestern früh wurden die Nachforschungen fortgesetzt und die Leiche Dachmanns an besagtem Orte aufgefunden. Es muss nun leider angenommen werden, der Verstorbene habe an jener Stelle vielleicht die Notdurft verrichten wollen und sei bei diesem Anlasse das Flussbord hinunter gekollert und unglücklicherweise ins Wasser gestürzt. Er hat nach der Lage der Leiche sich noch herausarbeiten wollen; seine Kräfte vermochten dies jedoch nicht mehr, und so ist er im Schlamme den Erstickungstod gestorben. Ein Verbrechen ist nach bezirksärztlichem Gutachten vollständig ausgeschlossen.