«Immerhin wurden die Signale gehört»

Merken
Drucken
Teilen

CVP/EVP «Wir nehmen diese Kompromisse zur Kenntnis», sagt Ueli Müller, Fraktionschef der CVP/EVP-Fraktion. «Immerhin wurden die Signale gehört.» In der Grossratsdebatte sprach sich seine Fraktion gegen Eintreten auf diese Sparrunde aus. Und sie sei weiterhin der Meinung, dass die Kantonsbeiträge in den Energiefonds bei acht Millionen belassen und auf eine Reduktion der Polizeiposten vollständig verzichtet werden sollte. (sme)