Ideales Urlaubsziel für Familien

Die neue Thurgauer Tourismus-Kampagne hebt den Kanton als Velo-Destination hervor. Im Zentrum stand ein Wettbewerb, zu gewinnen gab's natürlich Velos.

Kurt Peter
Drucken
Teilen
Bei der Preisübergabe: Reto Meyer (links) und Manuela Pingelli übergaben die Citybikes an Agnes Knill und Adrian Jung. (Bild: Kurt Peter)

Bei der Preisübergabe: Reto Meyer (links) und Manuela Pingelli übergaben die Citybikes an Agnes Knill und Adrian Jung. (Bild: Kurt Peter)

KREUZLINGEN. Das Veloland Thurgau wird in der neuen Kampagne von Thurgau Tourismus ins Zentrum gerückt. Der Thurgau als kreatives Ferienziel soll dadurch noch bekannter gemacht werden. Manuela Pingelli, stellvertretende Geschäftsführerin: «Thurgau Bodensee soll in den Köpfen deutlich fester verankert werden.» Das ihrer Meinung nach authentische Freizeit- und Ferienangebot lässt keine Wünsche offen, wenn es darum geht, den Kanton mit dem Velo zu entdecken.

900 Kilometer Radwege

Im Zentrum der zweiten Kampagne stand ein grosser Wettbewerb. Vom 1. bis 19. Juni wurde zur Teilnahme aufgerufen, 2808 Personen beteiligten sich daran. Zu gewinnen gab es Velos aus Thurgauer Produktion, Tour-de-Suisse-Citybikes. Am Montag durften die Gewinnerinnen und Gewinner die Velos in Kreuzlingen im Empfang nehmen.

Für den neuen Geschäftsführer von Thurgau Tourismus, Rolf Müller, «kommt es nicht von ungefähr, dass wir im Veloland Thurgau einen solch attraktiven Wettbewerb lancieren». Mit über 900 Kilometern markierten Radwegen zeige sich der Kanton von der aktiven Seite. Und da, ganz nach dem Motto der Kampagne «Echt Schweiz, ganz ohne Berge», die hohen Berge fehlten, sei der Thurgau gerade für Familien bestens als Urlaubsziel geeignet.

Elektrobikes im Trend

Reto Meyer, Geschäftsführer von Tour des Suisse, sprach an der Preisübergabe von einer seit längeren bestehenden Zusammenarbeit mit Thurgau Tourismus. Mit der Tochterfirma Rent a Bike sei das Unternehmen im touristischen Bereich erfolgreich tätig, ergänzte er. Über 100 Vermietstationen mit 3000 Velos sorgen für ein flächendeckende Angebot in der Schweiz. Besonders im Trend liegen die bequemen Elektrovelos. Die Zahl der Vermietungen ist in den vergangenen Jahren auf 40 000 gestiegen.

Die Gewinner: Urs Vögeli, Fraubrunnen; Heidi Stolz, Hofstetten; Albin Jung, Lenggenwil; Agnes Knill, Weinfelden, und Beatrix Wolfer, Winterthur.