Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ich werde gemobbt. Was kann ich tun?

Cybermobbing unter Kindern und Jugendlichen gehört zu den unschönen Folgen der Digitalisierung unserer Gesellschaft. Dies bereitet nicht nur den Eltern, sondern an erster Stelle den Betroffenen selbst Sorgen. Daniel Meili, Präventionsbeauftragter der Kantonspolizei Thurgau, gibt in den Vorträgen, die er an Thurgauer Schulen hält, auch Tipps für Schüler, die von Cybermobbing betroffen sind. «Wichtig ist: Ruhig bleiben und nicht online auf Angriffe reagieren», sagt er. Auch sei es zentral, dass die Schüler mit einer Vertrauensperson sprechen können. Zudem rät Daniel Meili, als Beweismaterial Screenshots zu erstellen und E-Mails zu speichern. Weiter appelliert er, missbräuchliche Fotos und Profile zu melden, respektive sperren zu lassen, sowie belästigende Personen zu blockieren. Wenn nichts weiterhelfe, dann rät er betroffenen Kindern und Jugendlichen, die Eltern zu Rate zu ziehen und allenfalls eine Strafanzeige zu prüfen. (bro)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.