«Ich rechne mit einem Ja»

Frau Widmer-Schlumpf, Sie wurden vor kurzem zur Schweizerin des Jahres gewählt. Was bedeutet Ihnen die Wahl?

Drucken
Teilen

Frau Widmer-Schlumpf, Sie wurden vor kurzem zur Schweizerin des Jahres gewählt. Was bedeutet Ihnen die Wahl?

Ich verstehe es nicht als eine Wahl für mich. Die Wahl zeigt vor allem, dass viele Leute in der Schweiz auch in der politischen Auseinandersetzung eine gewisse Kultur, Respekt gegenüber Andersdenkenden und Toleranz erwarten. Die Verleihung des Swiss Award ist denn auch eine Anerkennung für alle, die diese Haltung in der Politik vertreten.

Sie haben nun einen neuen

Bundesratskollegen, Ueli Maurer. Läuft es gut mit ihm?

Es geht gut. Man muss nicht befreundet sein, um auf einer sachlichen Ebene miteinander zusammenarbeiten zu können.

Am 8. Februar steht Ihnen eine schwierige Abstimmung bevor. Haben Sie ein gutes Gefühl?

Ich bin zuversichtlich und rechne mit einem Ja zur Weiterführung und Ausdehnung der Personenfreizügigkeit. (ken)

Aktuelle Nachrichten