HÜTTWILEN: Aber der Wagen, der rollt

Der Partywagen «Rolling Event» aus Hüttwilen fährt dorthin, wo die Kundschaft feiert. Die Idee dazu hatten einst fünf handwerklich begabte Kollegen aus dem Seebachtal. Anfang Juli feiert die Bar auf Rädern ihr 10-Jahr-Jubiläum.

Evi Biedermann
Drucken
Teilen
Mitglieder des Rolling-Event-Teams sind bereit zum Einsatz: Markus Ammann, Bruno Ammann, Martin Schlatter und Präsident Daniel Huber. (Bild: pd)

Mitglieder des Rolling-Event-Teams sind bereit zum Einsatz: Markus Ammann, Bruno Ammann, Martin Schlatter und Präsident Daniel Huber. (Bild: pd)

HÜTTWILEN. Daniel Huber kann sich an jeden einzelnen Mieter erinnern, der mit seinen Gästen im «Rolling Event»-Wagen gefeiert hat. Und das sind nicht wenige. Die Kundenkartei enthält rund 80 Adressen. Für die einen war es ein einmaliger Anlass, andere kamen wieder, wurden gar Stammgäste, etwa der Lions Club Iselisberg. Er mietet den Wagen seit 2006 und richtet darin jeweils am Frauenfelder Weihnachtsmarkt sein Beizli ein. Firmenanlass, Vereinsfest, Klassenzusammenkunft, Geburtstag, Hochzeit, Festwirtschaft: «Gründe zum Feiern gibt es viele», sagt Huber. Er ist Präsident des Vereins «Rolling Event», den er und seine vier Mitinitianten gegründet haben. Heuer nun hat der Verein selber Grund zum Feiern, denn der blaue Partywagen rollt seit zehn Jahren von Fest zu Fest. Am Jubiläumsanlass vom 1. und 2. Juli sind nicht nur alle Mieter eingeladen, sondern auch alle Festfreudigen.

Sechs Freunde müsst ihr sein

Unzählige Arbeitsstunden stecken in dem Gefährt, das die fünf Kollegen – ein Schreiner, zwei Landmaschinenmechaniker und zwei Elektriker – aus einem ausrangierten LKW-Anhänger zusammenbauten. Mittlerweile ist das Team zu sechst. Der Aufwand habe sich gelohnt, sagt Daniel Huber. «Wir hatten nicht nur Erfolg mit unserer Idee, sondern sind auch Freunde geworden.» Freunde, deren gemeinsame Enthusiasmus in den Himmel wuchs. «Wir hatten ständig neue Ideen und dachten auch daran, einen zweiten Wagen zu bauen», erzählt Huber und lacht. Doch es blieb beim Träume schmieden. In der Zwischenzeit nämlich hatten drei der jungen Männer bereits Familie. Nochmals den Aufwand, «das hätten wir unseren Frauen nicht zumuten können», sagt Daniel Huber.

Der Wagen hat es in sich: Je nach Bedarf kann er in der Breite um das Dreieinhalbfache auf neun Meter respektive 60 Quadratmeter Fläche vergrössert werden. Auch das Innenleben ist wandelbar, von der komplett ausgerüsteten Bar über den Stehtisch-Apéro bis zur Bestuhlung mit weissen Tischtüchern. Zur Grundausstattung gehören Küche, Musikanlage, Heizung, Lüftung sowie eine Beleuchtung, die gedimmt werden kann.

Die eigene Hochzeit gefeiert

«Der Kunde muss nur noch den Standplatz wählen, den Rest besorgen wir», sagt Daniel Huber. Bedingung ist allerdings, dass der Standplatz mit dem Traktor erreicht werden kann, denn damit wird der Wagen transportiert. Nicht selten dauert die Anfahrt länger als der Aufbau des zusammengeklappten Wagens, der in 50 Minuten aufgestellt ist. Huber erinnert sich an eine Fahrt nach Klosters. «Da waren wir etwa fünf Stunden unterwegs.»

Entstanden ist die Idee mit der Beiz auf Rädern an einem Turnfest im Baselbiet. Ein Verein hatte dort seine Unterkunft und Festbeiz in einem rollenden Baustellenwagen eingerichtet. «Wir fanden das genial und wollten das auch», erzählt Huber, der damals im TV Hüttwilen aktiv war. Ziel war die eigene Festbeiz am Eidgenössischen Turnfest 2007 in Frauenfeld. Nach zwei Jahren Bauzeit war es bereits 2006 soweit. Aus dem dreiachsigen LKW-Anhänger, den die fünf Handwerker erworben und bis aufs Chassis zerlegt hatten, war der «Rolling Event»-Wagen geworden. Auf Herz und Nieren geprüft hat ihn Daniel Huber gleich selber. Am 24. Juni 2006 feierten er und seine Frau Jrene Hochzeit darin. «Ich kann es nur empfehlen», meint er vergnügt. «Wir sind noch heute glücklich verheiratet.» Gestern begingen sie den zehnten Hochzeitstag.

Der Jubiläumsanlass von «Rolling Event» findet am 1./2. Juli beim Schützenhaus in Hüttwilen statt. Infos: www.rolling-event.ch