Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hubmann kam, sah und siegte

Der frisch gebackene Staffel-Europameister Martin Hubmann gab sich keine Blösse und gewann am Freitagabend den Frauenfelder Stadt-OL souverän.
Heinz Stuber
Auch auf ungewohntem Gelände top: Martin Hubmann aus Eschlikon. (Bild: Heinz Stuber)

Auch auf ungewohntem Gelände top: Martin Hubmann aus Eschlikon. (Bild: Heinz Stuber)

FRAUENFELD. Bei idealem OL-Wetter wagten sich über 300 Läufer auf die acht verschiedenen Bahnen, die durch die Frauenfelder Innenstadt führten. Je nach Kategorie waren die einzelnen Posten eher in Hinterhöfen oder für die Anfänger an gut sichtbaren Orten angebracht worden. Die OL-Cracks waren voll des Lobes für Bahnleger Stefan Leiprecht, weil er ihnen ständig Routenwahlprobleme aufgegeben habe.

Etwas mehr Zeit ins Kartenlesen mussten die vielen Hobbysportler und Familien investieren, gab es doch noch viele Winkel in der Hauptstadt, die sie wohl erstmals aufsuchten.

Auch Hubmann mit Problemen

Martin Hubmann, der Hinterthurgauer Star der Veranstaltung, nahm den Wettkampf ernst, lief sich sehr lange ein, verlor aber bereits zum ersten Posten etwas Zeit. Dann aber speedete der leichtfüssige Athlet aus Eschlikon mit Riesenschritten durch die Thurgauer Metropole und zeigte einen hervorragenden Wettkampf. Am Ziel gab er zu, dass er kartentechnisch stets gefordert gewesen sei, und ergänzte, dass ihm die Atmosphäre an diesen Volksläufen sehr gefalle.

Martina Seiterle bei den Damen

Ihre aktuelle Hochform bestätigten auch die beiden lokalen Aushängeschilder Patrik Wägeli, der nur knapp eine Minute zurück den 2. Rang belegte, und Martina Seiterle, die das Damenfeld meisterte und nur wenig Zeit auf die schnellsten Männer verlor.

Hatten die Hüttwiler den Regio-Cup beim Heimlauf noch klar dominiert, erwuchs ihnen diesmal harte Konkurrenz durch die Teams von Uesslingen-Buch und Gachnang. Die Öpfel-Trophy findet ihre Fortsetzung am 8. Juni in Altnau und am 15. Juni in Gachnang.

Ranglisten: www.oepfel-trophy.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.