HÖRHAUSEN: Tanzende Hasen machen die Nacht zum Tag

In der Nacht zum Ostermontag ging in der Turnhalle zum 26. Mal der Ostertanz über die Bühne. Laut den Organisatoren tummelten sich rund tausend Gäste in der Halle und der Underground Bar.

Drucken
Teilen

Bereits eine Stunde nach Türöffnung ist an diesem Ostersonntag der umgebaute Saal kaum ein Durchkommen mehr. «Der Turnverein Hörhausen organisiert den Anlass mit 40 Turnern und vielen Helfern als eingespieltes Team perfekt. Unter den Turnerinnen ist es ein Vergnügen, am Ostertanz dabei zu sein», sagt Loredana Christen. Ihre Kollegin Maira Spies, beide 20, lobt das Fest, «das gut ist, um viele Bekannte zu treffen, sich die halbe Nacht gut zu unterhalten und mit den besten Aussichten auf den Ostermontag. Da kann man sich dann wieder erholen von der Freinacht». Auf der Hochbar oder in der dicht gefüllten Mitte des Saals sei die Stimmung am besten. «Mit meiner Schwester komme ich das erste Mal an den Ostertanz nach Hörhausen», sagt Kathrin Aregger, 18. Ursina Aregger, 19, beide aus Leutmerken ist «gespannt auf hoffentlich viele nette Partygäste. Über Ostern ist hier auf dem Seerücken am meisten los, das finde ich toll». Für Patrick Stäheli, 31, aus Frauenfeld bedeutet der Ostertanz auf dem Seerücken eine lange Nacht: «Etwas Musik hören, Leute treffen und dazu einen Drink geniessen, das passt doch wunderbar.» «Wenn die Turner zum Ostertanz einladen, ist der Besucheransturm immer gross. Ich unterstütze mit meinem Besuch das grosse Engagement vom TV Hörhausen», lobt Alexander Rüdin, 30, Felben-Wellhausen. Lissa Frauenknecht, 19, aus Frauenfeld sagt: «Ich bin zum zweiten Mal an einem Ostertanz, diesmal um Freunde zu treffen.» Ihr Begleiter, Peter Egli, 22, aus Frauenfeld: «Noch etwas verhalten ist die Atmosphäre, die Musik sehr leise, doch ich hoffe, die drehen noch auf. DJ Zone aus Bütschwil wird seine klingende Infrastruktur bestimmt noch den unterschiedlichen Musikwünschen der Gäste anpassen.»

Manuela Olgiati

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch