Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HÖRHAUSEN: Jubel, Trubel und fast immer voll

Die Schneebar zwischen Weihnachten und Neujahr ist weitherum beliebt. Das Partyvolk reist aus dem Bernbiet und sogar aus dem fernen Australien an.
Chris Marty
«Megagenial»: Corinne Wacker aus Thundorf und Bastian Forster aus Bern.

«Megagenial»: Corinne Wacker aus Thundorf und Bastian Forster aus Bern.

Sie hat Tradition und ist im Kalender von Jung und Alt nicht mehr wegzudenken: Die Schneebar in Hörhausen, die seit fünfzehn Jahren jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr ihre Türen öffnet. Dabei wäre vor drei Jahren fast das jähe Aus gekommen, denn die damaligen Organisatoren, die Spitzbuebe von Hörhausen, konnten aus beruflichen und familiären Gründen nicht mehr weitermachen, und Nachwuchs war nicht in Sicht. Das Ende war besiegelt und publiziert! Im letzten Moment übernahm der neu gegründete Verein Schneebar Hörhausen das Ruder und rettete die beliebte Bar. Dank der Firma TIT Imhof wurde auf der Deponie Aspi auch ein neuer Standort gefunden.

Vier Wochen Ferien für eine Woche Partytime

Mit dem Aufbau der Bauten wird zehn Tage vor dem Start am 26. Dezember begonnen, und bis zirka am 6. Januar sollte alles wieder abgebrochen sein. Bei den Bauarbeiten helfen 27 Personen mit, und pro Veranstaltungsabend sind von den 164 freiwilligen Helfern rund 45 im Einsatz. Insgesamt werden 7000 Besucher erwartet. Damit alles klappt, nehmen die jungen Organisatoren eigens vier Wochen Ferien.

«Ohne die grosszügige Unterstützung von Gemeinde, Sponsoren und Gewerbe geht es nicht», berichten Vereinspräsident Phi-lipp Frei und Personalchef Damian Maier. Sorgen bereiteten ihnen die Besucherparkplätze, die etwas abseits liegen und durch Shuttlebusse bewirtschaftet werden, ergänzen sie. «Lohn für unsere Anstrengungen sind die vielen zufriedenen Besucher, die wir jeden Abend antreffen», fügen sie mit Genugtuung an.

Dass sich der Einsatz lohnt, bestätigt auch DJane Corinne Wacker (35) aus Thundorf, die am Eröffnungsabend für den richtigen Sound sorgte: «Mega genial! Da ist viel Herzblut drin, und jedes Jahr erfindet sich die Schneebar neu.» Extra aus Bern angereist kam Bastian Forster (24): «Perfekt! Bei uns geht’s vielleicht noch ein wenig gemütlicher zu und her, aber die Thurgauer sind offen, freundlich und sehr zugänglich», strahlt er.

Eigens aus Meinisberg in den Thurgau gereist

Schöne Worte finden auch Marianne (46) und Nick Maier (51) aus Meinisberg im Berner Seeland, die ebenfalls eigens der Schneebar wegen anreisten. «Wenn junge Leute so innovativ sind, muss man sie unterstützen! Ich komme morgen wieder!» strahlt sie und ergänzt: «Ich staune immer wieder über die grosse Liebe zum Dekodetail.» Auch Nick Maier findet nur lobende Worte: «Sensationell! Ich kenne die Erfolgsgeschichte vom Internet, da konnte ich nicht widerstehen und musste kommen! Chapeau vor den Organisatoren!» Michèle-Alya Fuhrer (18) kommt aus Gachnang. Auch ihr gefällt es ausgezeichnet. Angezogen habe sie der gute Ruf, der weit über den Thurgau hinaus reiche. Auch Sabin-Camilla Dübendorfer (18, Erzenholz) strahlt: «Hier ist es nie langweilig, es läuft immer etwas, und die Party dauert und dauert!» Die weiteste Anreise hat Anita Price (21) hinter sich: Sie kommt aus Queensland in Australien. Bis am 28. Dezember ist sie jeden Abend hier, dann reist sie weiter nach England. Letzte Woche sah sie zum ersten Mal in ihrem Leben Schnee. Lobend fügt sie an: «A very nice event!» Aus Oberrindal in Untertoggenburg kam Peter Bänziger (29). Seit er achtzehn sei, komme er fast jeden Winter in die Schneebar, berichtet er: «Hier treffen sich alle Schichten der Bevölkerung, und es sind alle gleich: Toll!»

Chris Marty

www.frauenfeld-events.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.