Höhere Steuern kein Thema

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld Nach den Budgetrunden der letzten zwei Jahre sei es an der Zeit, konkrete Massnahmen einzuleiten, die ein ausgeglichenes Budget erlauben. Das teilt die FDP-Fraktion des Frauenfelder Gemeinderates mit. Bei den Steuereinnahmen sei dank des Bevölkerungswachstums eine Steigerung zu erwarten. Das seien klare Signale, dass Frauenfeld als Wohn- und Unternehmensstandort attraktiv ist. Der Fokus des Stadtrats müsse jetzt auf der Ausgabenseite liegen. Eine wachsende Stadt muss und kann Schwerpunkte setzen. «Es gilt: nur ausgeben was man hat», schreiben die FDP-Parlamentarier. Ein ausgeglichenes Budget ist die klare Forderung der FDP an den Stadtrat. Steigende Ausgaben mit höheren Entgeltern und Steuern zu decken, wie dies die linke Seite fordere, sei keine Strategie. (red)