Hochschulgesetz unbestritten

WEINFELDEN. Für die Änderung des Tertiärbildungsgesetzes zeichnet sich im Grossen Rat breite Unterstützung ab. In der gestrigen Eintretensdebatte stellten sich alle Fraktionen hinter die Vorlage.

Merken
Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Für die Änderung des Tertiärbildungsgesetzes zeichnet sich im Grossen Rat breite Unterstützung ab. In der gestrigen Eintretensdebatte stellten sich alle Fraktionen hinter die Vorlage. Die Änderung ist nötig, damit die Erziehungsdirektorenkonferenz weiterhin die Abschlüsse der Pädagogischen Hochschule Thurgau anerkennt. Vorgesehen ist unter anderem eine gesetzliche Grundlage für die Aufnahme von berufserfahrenen Quereinsteigern an der Pädagogischen Hochschule und für Zugangsbeschränkungen für ausländische Studenten. (wid)