«Hier kann man einfach alles machen»

Die 73jährige Rosmarie Gutknecht wohnt seit Beginn ihrer Lehre in Frauenfeld und arbeitete zuletzt in der Forelklinik in Ellikon. Zusätzlich ist sie begeistertes Mitglied im Elvis-Club Schweiz.

Drucken
Teilen
Rosmarie Gutknecht Rentnerin und ehemalige Angestellte der Forel-Klinik Ellikon (Bild: Lisa Epper)

Rosmarie Gutknecht Rentnerin und ehemalige Angestellte der Forel-Klinik Ellikon (Bild: Lisa Epper)

Die 73jährige Rosmarie Gutknecht wohnt seit Beginn ihrer Lehre in Frauenfeld und arbeitete zuletzt in der Forelklinik in Ellikon. Zusätzlich ist sie begeistertes Mitglied im Elvis-Club Schweiz. «Einmal in meinem Leben würde ich gerne als Elvis auftreten», sagt Gutknecht mit einem strahlenden Lächeln. «Ein bisschen Talent habe ich schon.» In ihrer Jugend verbrachte sie viel Zeit in den Frauenfelder Kinos oder hörte sich mit Freunden im Keller des «Rhyhofs» die Platten von Elvis an.

Was gefällt Ihnen an Frauenfeld?

Es ist nicht zu gross und nicht zu klein. Frauenfeld liegt an der Thur nahe des Bodensees, deswegen finde ich es hier ideal: Fahrrad fahren, in die Badi gehen oder in der Eduardsruhe grillieren – hier kann man einfach alles machen.

Ausserdem kennen mich hier viele: Bevor ich in eine Wohnung umzog, konnte ich die Fenster meines Hauses öffnen und Elvis abspielen lassen. Die Leute kamen dann einfach vorbei. Deswegen liebe ich Frauenfeld, schon immer.

Wenn Sie 10 000 Franken hätten, was würden Sie der Stadt schenken?

Das Geld würde ich gerne in eine Gassenküche investieren, um der Nachwelt etwas Gutes zu hinterlassen. Ich selbst kümmere mich im Moment um eine ältere Dame, daher die Idee.

Wenn Sie einen Wunsch hätten, was würden Sie sofort ändern an Frauenfeld?

Ich würde mir mehr Ausgangsmöglichkeiten für Senioren an Sonntagen wünschen.

Deshalb denke ich manchmal, es könnte ein bisschen mehr los sein, denn ich wäre schon noch fit! (lie)

Aktuelle Nachrichten