Herr der Superlative

Mosttröpfli

Sebastian Keller
Drucken
Teilen

Dem Duden gehen bald die Superlative für Jürg Wiesli aus. Er hat den längsten, grössten, schwersten. Alles auf natürlicher Basis: Gemüse. Nun hat der Dozwiler der EU seinen grünen Daumen gezeigt. An der Europameisterschaft im deutschen Ludwigsburg triumphierte er mit der 4,2 Kilogramm schweren Karotte und einer 43,5 Kilogramm schweren Zucchetti. Auch wenn Bäume nicht in den Himmel wachsen, Wieslis Gemüse scheint diese Redewendung zu ignorieren. In 17 von 23 Supergemüse-Kategorien hält er den Schweizer Rekord.

Nun züchtet Wiesli nicht nur, er politisiert auch für die SVP im Grossen Rat. Bei der Ergiebigkeit seines Gartens könnte er seine 129 Ratskollegen samt Regierung mit Gemüsespiessen versorgen. So hätte der Thurgau nicht nur die günstigste Kantonsverwaltung, sondern auch das gesündeste Parlament.

Mit der Gemüseoffensive aus Dozwil wären die Vorwürfe vom Tisch, Kantonsräte schmausen auf Staatskosten. Obwohl es nicht alle nach pflanzlicher Verköstigung gelüstet. Einem Parteikollegen wäre ein Schinkenbrot lieber. Doch Wiesli kann auch das. Er ist eidg. dipl. Bäcker-Konditormeister, kennt sich mit Produktentwicklung und Lebensmittelrecht aus. Wie wäre es mit einer Gemüseroulade? Der grössten, leckersten und innovativsten.

Sebastian Keller

sebastian.keller@thurgauerzeitung.ch