Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Heilen mit den vier Elementen

Der Weinfelder Oliver Bassler ist der erste Naturheilpraktiker im Kanton Thurgau mit eidgenössischem Diplom in «Traditioneller Europäischer Naturheilkunde». Diese Möglichkeit besteht noch nicht lange. Auf den Beruf kam er bereits als Jugendlicher.
Marco Zala
Auch das Schröpfen gehört zu Oliver Basslers Repertoire. (Bild: Reto Martin)

Auch das Schröpfen gehört zu Oliver Basslers Repertoire. (Bild: Reto Martin)

WEINFELDEN. «Das neue Diplom gibt Patienten mehr Sicherheit, dass die Ausbildung seriös ist», sagt der Naturheilpraktiker Oliver Bassler. Der 37-Jährige ist der erste Alternativmediziner im Kanton Thurgau mit eidgenössischem Diplom in Traditioneller Europäischer Naturheilkunde (TEN). Erst seit Anfang dieses Jahres gibt es offizielle Prüfungen mit staatlichem Abschluss auf tertiärer Bildungsstufe (siehe Infokasten).

Erde gegen Luft

«Die sogenannte Humoralmedizin oder auch Vier-Elemente-Lehre bildet die Grundlage der TEN», sagt Bassler. Dabei werden Krankheiten als Störungen im Luft-, Feuer-, Erde- oder Wasser-Element interpretiert. Kommt beispielsweise ein Patient mit Heuschnupfen und brennenden Augen in die Praxis, so kann dies auf eine Störung im Luft-Element hinweisen und wird entsprechend mit einer Heilpflanze aus dem Erd-Element therapiert. In diesem Fall biete sich die bekannte Pflanze Euphrasia an.

Dabei bekämpfe der Naturheilpraktiker nicht nur Symptome, sondern Ursachen. «Ich betrachte den Menschen ganzheitlich und nehme mir entsprechend Zeit dazu», erklärt Bassler. Zur TEN gehören auch die Kneipp-Therapie, Ohr-Akupunktur oder das Schröpfen. Und statt auf pharmakologische Heilmittel setzt Bassler auf Pflanzen, Schüssler-Salze und Homöopathika.

Bekennender Mormone

Oliver Bassler lebt seit neun Jahren in Weinfelden und hat seinen Basler Dialekt nicht verloren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung absolvierte er das Diplom zum Gesundheitsökonom. Seit einigen Jahren arbeitet er zusätzlich zu seiner Praxis als Fachspezialist bei einer grossen Krankenversicherung. Auf den Beruf des Naturheilpraktikers ist er bereits im Jugendalter gestossen. «Pflanzen haben mich schon immer fasziniert», sagt Bassler, der bekennender Mormone ist – er amtet als Medienverantwortlicher der Mormonen-Kirche «Kirche Jesu Christi der Letzten der Heiligen Tage» in der Ostschweiz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.