Hans Fehrs Putzfrau und anderes

Sie ist Eglisauer Gemeindepräsidentin und Ehefrau von SVP-Nationalrat Hans Fehr. Und Ursula schreibt auch literarisch. Kommenden Sonntag stellt sie in der Kartause Ittingen ihr zweites Buch vor.

Drucken
Teilen
Ursula Fehr Buchautorin Eglisau (Bild: pd)

Ursula Fehr Buchautorin Eglisau (Bild: pd)

WARTH. Es ist kein Zufall, dass die Autorin Ursula Fehr ihr Taschenbuch «Kaum zu glauben» in der Kartause Ittingen erstmals öffentlich vorstellt. Schon ihr erstes Buch «Schneckenfühler» wurde im Kartäuserkloster getauft. Denn Sohn Claudio hat dieses illustriert, und er wohnt und arbeitet seit über zehn Jahren in der Kartause.

Lesung am Kraftort

Für Ursula Fehr ist die Kartause ein Kraftort und für die ganze Familie zur zweiten Heimat geworden. So liegt ihr erstes Werk auch in jedem Nachtschränklein des Gästehauses. «Welche Autorin würde es nicht freuen, ihr Buch statt der Bibel so gut versorgt zu wissen», sagt sie schmunzelnd.

Fehrs Erstling «Schneckenfühler» war eine Beschreibung eines Aussenseiters, der wegen seiner Sensibilität im Alltag immer wieder scheitert, bis er in der Kartause seinen Weg findet. In ihrem zweiten Werk, einer Kurzgeschichtensammlung, hat sich Fehr nun vor allem der Heiterkeit und den munter frechen Geschichten zugewandt.

Als langjährige Journalistin berichtet Ursula Fehr, meist ohne zu kommentieren, was sie in ihrem privaten Leben und in ihren Ämtern als Bezirksrichterin und Gemeindepräsidentin in den vergangenen zwei Jahren an Unglaublichem erlebt hat. Dabei findet sie auch den Mut, sich über die landesweit ausgewalzte Putzfrauen-Geschichte zu äussern und gibt einen interessanten Einblick, wie schnell ein «Shitstorm» entstehen und was er bewirken kann.

Überall Ideen zu finden

Die Autorin scheint ihre Geschichten überall zu finden, in den Ferien, am Arbeitsplatz oder auch zu Hause. «Alltagskomik und Unglaubliches aufzuspüren und aufzuschreiben, wurde zu meiner Leidenschaft. Mein Versprechen: So wird das Leben spannender, reicher und vergnüglicher», sagt Fehr. (red.)

Buchvernissage «Kaum zu glauben» mit Apéro, Jazzmusik und Kuchenplausch. So 30. August, 17 bis 19 Uhr, Kartause Ittingen