Gute Blasmusik am Sommerfest

Das Sommerfest in Bichelsee war gut besucht – trotz starker Konkurrenz anderer Grossanlässe.

Christoph Heer
Merken
Drucken
Teilen
Die Blaskapelle Zapfenland organisierte das Fest und musizierte selber. (Bild: Christoph Heer)

Die Blaskapelle Zapfenland organisierte das Fest und musizierte selber. (Bild: Christoph Heer)

BICHELSEE. Zürich mit der Street Parade, Kreuzlingen mit dem Seenachtsfest, Eschlikon mit der Volley Night und Bichelsee mit seinem Sommerfest: All das sind wahre Highlights im jährlichen Partykalender. Wobei das Bichelseer Sommerfest, trotz vielen anderen Festivitäten, jedes Jahr Hunderte von Besuchern willkommen heissen darf. Es erstaunt, dass trotz der grossen Konkurrenz immer wieder derart viele Besucher in Bichelsee erscheinen. Gründe hierfür gibt es viele: die gute Organisation, das gute Essen, die passende Location und natürlich viel gute Musik, Blasmusik.

Am Samstag spielten die Blaskapellen Zapfenland und Gloria. Am Sonntag musizierten noch einmal die Zapfenländer, dazu die 2-Länder-Musikanten und die Stoffel-Musikanten. Für Abwechslung war gesorgt und der Applaus jeweils zu Recht laut und lang anhaltend.