GUNTERSHAUSEN: Kleinbasel wird grüner

Die Renaturierung der Lützelmurg steht vor ihrem Abschluss. Jetzt ist der Naturschutzverein am Zug.

Drucken
Teilen

Die ökologische Aufwertung der Lützelmurg zwischen Trafostation und Kleinbasel in Guntershausen nimmt sichtbare Formen an. Klar, dass sich darüber nicht zuletzt Andreas Bieri freut. Der Präsident des Natur- und Vogelschutzvereines Aadorf (NVAA) dokumentiert den Stand der Arbeiten auf der Vereinswebsite www.nvaadorf.ch denn auch reich illustriert, insbesondere die Ausdolung bei der Trafostation Guntershausen. «Pflanzen können ab sofort die neu geschaffenen Ruderalflächen besiedeln und wir vom Natur- und Vogelschutzverein Aadorf werden ein Konzept für eine sanfte Renovation erstellen», schreibt Bieri hierzu. Zudem wolle man Wildbienenstand und Trafosockel etwas auffrischen, aber auch dem sogenannten «Natural Planting» an der Station und auf der Bodenplatte etwas Aufwind verleihen.

Die ökologische Aufwertung dient gleichzeitig auch dem Hochwasserschutz. Die Kosten belaufen sich auf 178 000 Franken. (kuo)