Grüne: Behörden haben versagt

Drucken
Teilen

Offenlegung Im Fall der Tierquälerei in Hefenhofen kämen immer weitere Tatsachen ans Licht, die ein Versagen der Behörden aufzeigten, schreibt GP-Präsident Kurt Egger in einer Mitteilung. Die Grünen verlangen eine Offenlegung der Höhe der Direktzahlungen und ihre sofortige Einstellung. «Es braucht nun eine vollständige Aufarbeitung der Vergangenheit. Es ist abzuklären, warum so etwas geschehen konnte und ob es im Kanton weitere solche Fälle gibt.» Ebenfalls sei zu prüfen, ob personelle Konsequenzen zu ziehen sind. Die Grünen würden entsprechende parlamentarische Vorstösse unterstützen. Insbesondere müsse eine Spezialkommission der GFK eingesetzt werden. Das erlaube den Zugang zu Informationen, die die Behörden bisher geheimhalten wollten. (red)