Grosses Konzert zum heutigen Dreikönigstag

SIRNACH. Gesamtleiter Cornelius Bader verspricht einen musikalischen Leckerbissen: Häusliche Weihnachtslieder aus der Ukraine sollen in ihrer volkstümlichen Art die Herzen der Zuhörer mit ihren berührenden Melodien erfreuen.

Drucken
Teilen
Cornelius Bader Gesamtleiter Sirnacher Dreikönigskonzert (Bild: pd)

Cornelius Bader Gesamtleiter Sirnacher Dreikönigskonzert (Bild: pd)

SIRNACH. Gesamtleiter Cornelius Bader verspricht einen musikalischen Leckerbissen: Häusliche Weihnachtslieder aus der Ukraine sollen in ihrer volkstümlichen Art die Herzen der Zuhörer mit ihren berührenden Melodien erfreuen.

Beim heutigen Dreikönigskonzert in der katholischen Kirche St. Remigius in Sirnach (20 Uhr) tritt ein Gesangsensemble von rund 50 Sängerinnen und Sängern und dem Solistenquartett Laudamus Dominum aus Winterthur auf. Es gelangen auch doppelchörige Vokalwerke von russischen Komponisten zur Aufführung.

Die russischen Berufsmusiker aus der Moskauer Schule, Sergey Mushatakov, Balalaika, und Alexey Lavrentyev, Bajan, sorgen für instrumentale Zwischenteile und die passenden Begleitungen der ukrainischen Weihnachtslieder. Als aussergewöhnlich tiefer Konzertbass konnte Timm de Jong engagiert werden. Als Solotenor tritt Michael Dolic auf. Solistisch wirken, nebst dem Organisator des Konzertes, Cornelius Bader als Tenor, Monika Mutter als Sopranistin und Ilona Plézer als Altistin mit. (red.)

Aktuelle Nachrichten