Grosses Interesse am Freisitz

Die Denkmal-Stiftung Thurgau und das kantonale Amt für Denkmalschutz luden zum Tag der offenen Baustelle.

Drucken
Teilen
Ruedi Elser, Amtsleiter Denkmalpflege Thurgau, informiert über den 600 Jahre alten Freisitz. (Bild: Christoph Heer)

Ruedi Elser, Amtsleiter Denkmalpflege Thurgau, informiert über den 600 Jahre alten Freisitz. (Bild: Christoph Heer)

Das grosse Interesse der breiten Öffentlichkeit widerspiegelte sich darin, dass sich am Samstag während drei Stunden zahlreiche Einheimische und auch Auswärtige über den sich im Bau befindenden Freisitz informierten.

Das Projekt sieht im ersten, zweiten und im Dachgeschoss eine Wohnnutzung vor. Das nicht unterkellerte Erdgeschoss gilt als Zugang für die Allgemein- und Nebenräume. Zudem soll auch eine gewerbliche Nutzung darin stattfinden, man denkt dabei an Ateliers oder Büroräume. Wie weit man mittlerweile mit dem Verputzen der Aussenfassade ist, oder dass die Dachdecker- und Spenglerarbeiten abgeschlossen sind, darüber informierte Ruedi Elser, Amtsleiter der Thurgauer Denkmalpflege.

Ein letztes Mal konnte am Samstag die Öffentlichkeit einen Augenschein der Konstruktionen dieses prächtigen, 600 Jahre alten Baus nehmen. Geplant sind zudem – die Aussenanlage be­treffend – Autoabstellplätze, Zufahrtsplätze zur Liegenschaft, parkähnliche Flächen und ­Gärten.

Christoph Heer

hinterthurgau

@thurgauerzeitung.ch