Grosseinsatz zur Sicherung des Hügels

MAMMERN. Mitglieder des Lions Clubs Insel Werd entholzten die Steilhänge Süd und West bei der Ruine Neuburg. Der Arbeitseinsatz am Samstag stand unter Leitung von Revierförster Meinrad Hugentobler.

Drucken
Teilen

MAMMERN. Mitglieder des Lions Clubs Insel Werd entholzten die Steilhänge Süd und West bei der Ruine Neuburg. Der Arbeitseinsatz am Samstag stand unter Leitung von Revierförster Meinrad Hugentobler. «Dies ist eine Arbeit, wo man viele Hände braucht», sagt er und zeigt in die Steilhänge hinein, wo die Mitglieder des Lions Clubs und Familienangehörige sich wie Gemsen bewegen. Sie hacken Stauden um, holzen ab, damit das Wurzelwerk kräftiger wird und so der Hang durch vermehrte Wurzelbildung gesichert wird. Hugentobler kommt mit der Motorsäge zu Hilfe, wo nötig, sorgt für den sachgerechten Ablauf. Die Clubmitglieder ziehen das Geäst den Hang hinunter, säubern so, dass Licht und Wärme wieder auf den Boden kommen.

«Dies ist an diesem Burghügel besonders wichtig. Es ist ein Trockenstandort, wo wärmeliebende Pflanzen und Reptilien leben, die Aufmerksamkeit fordern», sagt Hugentobler und lenkt den Blick auf mächtige Eichen; «Auch diese kommen wieder besser zur Geltung, und die Ruine Neuburg ist gut zu sehen, wenn all das Gesträuch rundherum weg ist.» (kü)

Aktuelle Nachrichten