Grillkurs auf Bauernhöfen: Urchiges vom Spiess

ALTNAU. Ob eine Wurst, ein T-Bone-Steak oder gar ein Mehr-Gänge-Menu: Durch die Grillkurse des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft wird jeder zu einem Meister am Grill. Deshalb bietet der Verband die Kurse auch dieses Jahr ab dem 6. Mai bis am 25.

Drucken
Teilen
Mit Spiessen grillieren ist praktisch. (Bild: pd)

Mit Spiessen grillieren ist praktisch. (Bild: pd)

ALTNAU. Ob eine Wurst, ein T-Bone-Steak oder gar ein Mehr-Gänge-Menu: Durch die Grillkurse des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft wird jeder zu einem Meister am Grill. Deshalb bietet der Verband die Kurse auch dieses Jahr ab dem 6. Mai bis am 25. Juni auf verschiedenen Bauernhöfen verteilt über den ganzen Kanton wieder an.

Gemüse, Huhn und Rind

Wie in den Vorjahren wirkt Christian Kindl, diplomierter Küchenmeister und Maître Grilleur aus Ermatingen, an den Kursen mit. 2015 lautet das Motto «Urchiges und Gutes vom Spiess». Die Ideen für die Menuwahl entstehen jeweils im Team des Organisationskomitees, welches unter anderem Rückmeldungen und Wünsche aus den Kursen vom Vorjahr berücksichtigt. Christian Kindl ist begeistert vom Grundthema «Spiesse» und meint: «Mit Spiessen lassen sich vielfältige Grillkompositionen erstellen. Das Ganze sieht kreativ aus, das Grillieren wird sehr handlich, da nicht einzelne Komponenten gekehrt werden müssen. Die variable Grösse der Spiesse erlaubt es, eine Vielzahl von Speisen zu degustieren.»

Im Kurs sind aber auch die unterschiedlichen Feuerungsmethoden, also Gas, Holzkohle oder das offene Feuer, ein Thema. Diskutiert wird auch, ob mit oder ohne Deckel grilliert wird. Und nicht zuletzt stehen Fragen im Fokus wie: Wann muss ich das Grillgut wenden? Welche Fleischstücke eignen sich am besten zum Grillieren?

Beim diesjährigen Grillkurs erwartet die Teilnehmer ein Mehr-Gänge-Menu unter anderem mit Gemüse-, Hühnerleiter- und Rindshuftspiesschen im Hauptgang.

Fleisch aus der Region

Ziel der Kurse ist es nicht nur, den Teilnehmern das Grillieren zu vermitteln, sondern auch die Vorteile aufzuzeigen, einheimisches Fleisch und Nahrungsmittel aus der Region einzukaufen und zuzubereiten.

Mehr Informationen gibt es online unter www.vtgl.ch oder telefonisch unter 071 626 28 88. Dort kann man sich auch für die Kurse anmelden. (red.)

Aktuelle Nachrichten