Grenzprojekte weiter fördern

Die Internationale Bodenseekonferenz (IBK) fördert mit dem Kleinprojektefonds kleinere grenzüberschreitende Projekte für interkulturelle Begegnung und Austausch im Bodenseeraum.

Merken
Drucken
Teilen

Die Internationale Bodenseekonferenz (IBK) fördert mit dem Kleinprojektefonds kleinere grenzüberschreitende Projekte für interkulturelle Begegnung und Austausch im Bodenseeraum. Ziel ist, die Menschen im Alpenrheintal, am Hochrhein oder auch quer über den Bodensee bis nach Liechtenstein zusammenzubringen. Die zweijährige Pilotphase des Kleinprojektefonds wurde nun bis Ende 2014 verlängert. Die IBK-Geschäftsstelle in Konstanz berät und unterstützt, Telefon 0049 7531 5 27 22. (red.)

www.bodenseekonferenz.org