Grenzgemeinden treffen sich nicht

Drucken
Teilen

Abgesagt Die Schweizer Grenzgemeinden leiden unter dem Einkaufstourismus. Dorfläden, die schliessen, Arbeitsplätze, die verschwinden, Ortskerne, die verwaisen. Um über das Problem zu diskutieren und Lösungen zu erörtern, wurde die Plattform Netzwerk Grenzgemeinden geschaffen. Zu einem ersten Treffen der Nordschweizer Grenzkommunen luden der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) und die Stadt Kreuzlingen ein. Es sollte nächsten Mittwoch in der Stadt am Bodensee über die Bühne ­gehen. Doch daraus wird nichts. Gestern teilte der SGV mit, dass der Anlass abgesagt wird. Grund: Zu wenige Anmeldungen von Gemeindevertretern. Der Verband bleibe aber am Thema dran, wie er in der Absage schreibt. Das erste Treffen des Netzwerks werde ­allenfalls im nächsten Frühling durchgeführt. Politisch werden zur Eindämmung des Einkaufstourismus auch auf Bundesebene Ideen diskutiert. (seb.)