Gratiseintritt zum Saisonstart

Am Samstag beginnt die Saison auf der Kunsteisbahn Frauenfeld. An diesem Tag ist das Eislaufen in der Halle gratis. Das Aussenfeld öffnet am 11. Oktober.

Merken
Drucken
Teilen
Die Eisbahn macht Spass, zum Beispiel an der Eissport-Woche 2013. (Archivbild: Reto Martin)

Die Eisbahn macht Spass, zum Beispiel an der Eissport-Woche 2013. (Archivbild: Reto Martin)

FRAUENFELD. Die Vorbereitungen für die neue Saison auf der städtischen Kunsteisbahn stehen laut Medienmitteilung in der Endphase. «Es läuft alles wie geplant», sagt Fabrizio Hugentobler, Leiter Jugend, Sport und Freizeit der Stadt Frauenfeld. Gemeinsam mit dem Team der Kunsteisbahn freut er sich auf den Saisonstart am kommenden Samstag.

Nach 20 Jahren neue Banden

Auffallend in der Eishalle sind die neuen Kunststoffbanden, mit den glasklaren Scheiben dar-über, die auf diese Saison hin montiert wurden. Sie ersetzen die 20jährigen Banden mit dem fast undurchsichtigen Plexiglasabschluss, deren Oberfläche im Laufe der Jahre zunehmend rauher geworden war und erhebliche Gebrauchsspuren aufwies. So waren etliche Kanten bei den Zugängen aufs Eis beschädigt und an mehreren Stellen musste die Oberfläche der Bande behelfsmässig repariert werden.

Bei den neuen, flexiblen Banden handelt es sich um ein Produkt, das die Unfallgefahr beim Aufprall erheblich reduziert, weil die Bande nachgibt und so Energie aufnimmt. Im Voranschlag 2014 sind für den Ersatz der Banden in der Halle 330 000 Franken enthalten. Für den Ersatz der Banden auf dem Aussenfeld, der im kommenden Jahr vorgesehen ist, wird mit Kosten von rund 180 000 Franken gerechnet.

Ein Nachmittag zum Nulltarif

Zum Saisonstart am 4. Oktober dürfen alle Besucher von 13.30 bis 16 Uhr gratis zum Eislauf in die Halle. Schlittschuhe können wie immer gegen Gebühr gemietet werden. Das Eislaufen auf dem Aussenfeld ist eine Woche später möglich, ab dem 11. Oktober. (red.)

Öffnungszeiten der Kunsteisbahn auf www.frauenfeld.ch Im allgemeinen Eislauf ist jeweils ein Teil für freien Eislauf und ein Teil für das Plausch-Hockeyspiel reserviert.