Giancarlo Bolzan im Kunstwürfel

FRAUENFELD. Der Kunstwürfel steht neu bis im Dezember vor dem Einkaufscenter Schlosspark. Aus Anlass des 75-Jahr-Jubiläums der Künstlervereinigung «Kunstthurgau» wechseln sich Kunstschaffende in der temporären Kleinstausstellung ab. Nach Ursula Bollack bespielt ab 28.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Kunstwürfel steht neu bis im Dezember vor dem Einkaufscenter Schlosspark. Aus Anlass des 75-Jahr-Jubiläums der Künstlervereinigung «Kunstthurgau» wechseln sich Kunstschaffende in der temporären Kleinstausstellung ab. Nach Ursula Bollack bespielt ab 28. Oktober der Kreuzlinger Giancarlo Bolzan den Kunstwürfel mit einer Installation, mit der die Gewalt an Kindern angeprangert wird. Fachleute schätzen, dass mehrere zehntausend Kinder in der Schweiz misshandelt werden. Als Kindsmisshandlung gelten nebst körperlicher Gewalt auch die sexuelle Ausbeutung, die Vernachlässigung sowie die psychische Misshandlung. Der Künstler möchte gegen das Vergessen dieser Problematik ein Zeichen setzen. Die Jubiläumsausstellung von «Kunstthurgau» im Shed im Eisenwerk findet vom 24. Oktober bis 15. November statt. (red.)