Gesunde Hufe freuen das Pferd

Tierärzte und Hufschmiede aus acht Nationen liessen sich am Wochenende im BBZ Arenenberg beim Huf-Seminar von Stefan Wehrli weiterbilden. Stargäste waren Ric Redden und Amy Rucker.

Margrith Pfister-Kübler
Drucken
Teilen
Hochleistungshuf aus Aluminium wird angepasst: Tierarzt Ric Redden und Hufschmied Stefan Wehrli. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Hochleistungshuf aus Aluminium wird angepasst: Tierarzt Ric Redden und Hufschmied Stefan Wehrli. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

SALENSTEIN. Den rund 150 Teilnehmern des drei Tage dauernden Huf-Seminars stand der Wissensdurst ins Gesicht geschrieben. Der Anlass wurde organisiert vom Heldswiler Stefan Wehrli. Im Zentrum stand das Wissen und die Zusammenarbeit von zwei Berufen – Hufschmied und Tierarzt –, die verantwortlich sind für die Gesundheit des Pferdefusses.

Aus Belgien, Spanien, Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, den USA und der Schweiz waren sie angereist: Tierärzte und Hufschmiede, die junge Generation, liessen sich aufs Erweitern ihres Horizontes ein. Aber auch Reiter, Trainer, Züchter und Besitzer – und sogar Kinder – wollten neue Facetten kennenlernen.

Wichtiges 3D-Denken

Mitreden zu können, ein Stück mehr Experte zu werden, aber auch die Sorgen um komplizierte Fälle lösen zu können, spielte für die Teilnehmer eine wichtige Rolle. Man hätte eine Nadel fallen hören können, so still war es, als Tierärztin Amy Rucker einen Überblick über die Anatomie und Pathologie des Hufes gab, ebenso beim Referat von Stefan Wehrli, der die «dynamische Untersuchung des Pferdes vor und nach dem Beschlag» und den Einsatz von Höchstgeschwindigkeits-Videoaufnahmen als Hilfsmittel für die Gestaltung des Eisens zeigte.

Tierarzt Ric Redden zeigte Hufstrukturen im Zusammenspiel mit der Hufmechanik und der Durchblutung des Hufes. Rund um die Hufe ist 3-D-Denken wichtig. «Es ist eine komplexe Sache», sagte Wehrli. Im Pferdehuf hat es Knochen, Knorpel, Sehnen, Bindegewebe und Huflederhaut; letztere versorgt die Nerven.

Huf vergleichbar mit Schuh

Es wurden Basics der verschiedenen Typen von Hufschuhen aufgezeigt und Anwendungshinweise gegeben. Denn der Huf des Pferdes ist von zentraler Bedeutung für sein Wohlbefinden, er muss das Gewicht des Pferdes – und Reiters – tragen und die Stosswirkungen jeden Schrittes auffangen. Schmerzende Hufe sind vergleichbar mit drückenden Schuhen und machen dem Pferd das Leben zur Qual.

Aktuelle Nachrichten