Gestaltungsplan in Arbeit

Ende 2014 präsentierte die Lommiser Bauunternehmung Vetter ein Bauprojekt für die Ecke Gerlikonerstrasse/Zürcherstrasse in Frauenfeld. Geplant sind 50 Mietwohnungen und Geschäfte.

Drucken
Teilen

Ende 2014 präsentierte die Lommiser Bauunternehmung Vetter ein Bauprojekt für die Ecke Gerlikonerstrasse/Zürcherstrasse in Frauenfeld. Geplant sind 50 Mietwohnungen und Geschäfte. Mehrere Altbauten auf der Parzelle sollen dem Neubau weichen, nebst dem Brockenhaus sind dies auch das Hotel Libelle und die «Bierquelle». Den Mietern der Altbauten hat der Bauherr mit zwei Jahren Vorlauf gekündigt. Das Projekt stammt vom Winterthurer Architekturbüro Stutz Bolt Partner.

Schätzungsweise 35 Millionen Franken will Vetter in die Überbauung investieren. Der grösste Teil der geplanten Wohnungen hat zweieinhalb oder dreieinhalb Zimmer. Alterswohnungen im engeren Sinne seien das aber nicht, vielmehr strebt die Bauherrschaft eine altersmässig durchmischte Mieterschaft an.

Im vergangenen Dezember lag der Gestaltungsplan für das Areal öffentlich auf. Sollte das Verfahren ohne Einsprachen über die Bühne gehen, könnte dieser laut Bauherrschaft diesen Frühsommer genehmigt werden. Danach folgt das eigentliche Baubewilligungsverfahren, im besten Falle im kommenden Herbst. Der Baubeginn dürfte dann mutmasslich gegen Ende 2017 erfolgen. (hil)