Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gespräch über Rolle der Farbe

Warth Warum malen Künstlerinnen und Künstler heute eben so, wie sie malen? Mit dieser Frage beschäftigt sich kommenden Dienstag, 17. April, der «Feierabend im Museum» in der Kartause Ittingen. Kunstmuseumsdirektor Markus Landert diskutiert mit Sonja Lippuner, Conrad Steiner sowie Kerstin und Bernhard Schiesser in der Ausstellung «Neue Kollektion – Die Sammlung wächst» über deren Werke und fragt nach den Grundlagen heutiger Kunst. Bei allen spielt die Farbe eine wichtige Rolle, wenngleich sie ganz unterschiedlich zur Anwendung kommt. Ausgehend von der Betrachtung der Werke wird das Gespräch auch Fragen aufwerfen, wie «Welche Aufgaben hat die Kunst heute? Mit welchen Themen können und müssen sich Künstlerinnen und Künstler heute auseinandersetzten? Kann zeitgenössische Kunst noch verstanden werden?» Das Publikum ist zudem eingeladen, eigene Fragen zu stellen. Der Eintritt zum Anlass ist frei. Aktuell bietet das Kunstmuseum Thurgau in der Ausstellung einen Überblick über die Ankäufe der letzten drei Jahre. Zu sehen sind Werke von 23 Künstlerinnen und Künstlern sowie drei Künstlerduos. (red)

Hinweis

Feierabend im Museum, Di, 17. April, 19 Uhr, im Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.