Gesellige Suchflugjäger, die öfters im Norden überwintern

Rotmilane sind im Durchschnitt nur rund ein Kilogramm schwer, doch ihre Flügelspannweite beträgt zwischen 1,50 und 1,70 Meter. Der Rote Milan ist ein typisch europäischer Vogel: Gut die Hälfte der weltweit geschätzten 22 000 Paare brütet in Deutschland.

Drucken

Rotmilane sind im Durchschnitt nur rund ein Kilogramm schwer, doch ihre Flügelspannweite beträgt zwischen 1,50 und 1,70 Meter. Der Rote Milan ist ein typisch europäischer Vogel: Gut die Hälfte der weltweit geschätzten 22 000 Paare brütet in Deutschland. In den letzten beiden Jahrzehnten verkürzten sich ihre Zugwege; immer mehr Milane überwintern in ihrem Brutgebiet. Das schweizerische Mittelland ist eines ihrer bevorzugten Aufenthaltsgebiete im Winter, wo sie zum Teil auch gefüttert werden. Die ausserhalb der Brutzeit geselligen Suchflugjäger ernähren sich vielfältig: Sie erbeuten Kleinsäuger wie Mäuse und kleinere Vögel wie Stare, verschmähen aber auch Fische, Käfer oder Aas nicht. Ihr hoher «Wiii»-Ruf ist vor allem in der Brutzeit zu hören; manchmal auch bei Nahrungsstreitigkeiten mit Bussarden oder Krähen. (kaz)