Geruchsemissionen massiv gesunken

Drucken
Teilen

«Ich erhalte fast keine Meldungen mehr aus der Bevölkerung», sagt Toni Kappeler, «das ist sehr erfreulich.» Gemeint sind damit Meldungen besorgter Bürgerinnen und Bürger, die sich durch Geruchsemissionen aus der Biogasanlage der Bima Energie AG im Gebiet Sigensee bei Münchwilen belästigt fühlen. Toni Kappeler betreut die unabhängige Meldestelle bei Geruchsproblemen seit mehreren Jahr und erlebte auch Zeiten mit häufigen Meldungen und Beschwerden. «Die Geruchsemissionen sind massiv gesunken», stellt Toni Kappeler fest. Der Grund für diese Entwicklung dürfte in der Filteranlage zu finden sein. «Wir konnten die Sanierung der Bioaktiv­filter mittlerweile abschliessen», sagt Bima-Geschäftsleiter Marcel Kraus. Nach fünf Jahren musste der Naturtorf in der Filteranlage ersetzt werden. «Dieses Material war nicht früher verfügbar, deshalb hat es bis zum Abschluss der letzten der drei Sanierungsstufen etwas länger gedauert.» (hs)