Gemeinsam ist gesünder als einsam

DIESSENHOFEN. Am Mittwoch eröffnete die Firma Praxis Bahnhofstrasse AG eine Gemeinschaftspraxis im Erdgeschoss eines neu erstellten Wohnblocks in Diessenhofen.

Dieter Ritter
Drucken
Teilen
Walter Rüedi Hausarzt und Mitinitiant der Gemeinschaftspraxis (Bild: Dieter Ritter)

Walter Rüedi Hausarzt und Mitinitiant der Gemeinschaftspraxis (Bild: Dieter Ritter)

Der Arzt Walter Rüedi – mit Ehefrau Marianne Rüedi Initiant der Diessenhofer Gemeinschaftspraxis an der Bahnhofstrasse – begrüsste die Gäste, unter ihnen auch Stadtammann, Stadtschreiber und drei Stadträte. Rüedi bedankte sich für die Hilfsbereitschaft der Behörde bei der Umsetzung.

Vor Ort etwas tun

Frauenärztin Marianne Rüedi ist auch Geschäftsführerin der Praxis Bahnhofstrasse AG. Sie erzählte, warum sie und ihr Ehemann Walter sich für eine Gemeinschaftspraxis einsetzten. Sie hatten vor zwanzig Jahren eine Praxis in Diessenhofen eröffnet. Seither gebe es deutlich weniger Hausärzte. Gleichzeitig nehme die Nachfrage zu, weil die Menschen immer älter würden. Eine Umfrage habe 2011 ergeben, dass 78 Prozent der Hausärztinnen lieber in einer Gemeinschaftspraxis arbeiten würden als in Doppel- oder Einzelpraxen. «Wir wollten vor Ort selber etwas tun», erklärte sie, und deshalb hätten sie das Projekt lanciert.

«Die Gemeinschaftspraxis hat auch den Vorteil, dass Nachfolgeregelungen erleichtert werden. Nachfolger müssen nicht mehr eine ganze Praxis kaufen», sagte die Ärztin Jeannette Bodmer Sieber, die als Verwaltungsratspräsidentin der AG amtet.

Der Stadtammann gratuliert

Derzeit sind acht medizinische Praxisassistentinnen angestellt, eine davon in Ausbildung. Zwei Ärztinnen, zwei Ärzte und eine Psychotherapeutin haben sich zusammengeschlossen. Im gleichen Haus gibt es auch eine Physiotherapiepraxis.

Stadtammann Walter Sommer und auch der Schlatter Gemeindeammann Kurt Engel gratulierten dem Ehepaar Rüedi zu dem mutigen Schritt.