Gemeindeammann ist überrascht

Gemeindeammann Werner Künzler hat gestern nachmittag von Bruno Müller, dem CEO des Standorts Felben, von den Schliessungsplänen von Müller Martini erfahren. «Ich bin genauso überrascht wie alle andern», sagt Künzler.

Drucken
Teilen

Gemeindeammann Werner Künzler hat gestern nachmittag von Bruno Müller, dem CEO des Standorts Felben, von den Schliessungsplänen von Müller Martini erfahren. «Ich bin genauso überrascht wie alle andern», sagt Künzler. Müller Martini sei der mit Abstand grösste Arbeitgeber der Gemeinde, sagt Künzler. Wie viele Personen in der Gemeinde direkt von der Schliessung betroffen sind, weiss Künzler nicht.

Die Schliessung treffe auch andere Firmen in der Region. Den Wegfall der international ausgerichteten Buchbinde-Akademie etwa würden laut Künzler die Hoteliers der Region zu spüren bekommen. «Da gehen etliche Übernachtungen verloren.»

Die Gemeinde will ihr möglichstes tun, um den Standort zu retten. «Wir beteiligen uns an den Konsultativgesprächen.» Bisher hat Künzler mit dem Standortleiter gesprochen. Er suche nun das Gespräch mit der Konzernleitung in Zofingen. «Ich will wissen, ob die Schliessung wirklich der Weisheit letzter Schluss ist.» (hil)