Geld für den EHC Frauenfeld

Drucken
Teilen

Beitrag Der Regierungsrat gewährt dem EHC Frauenfeld für die Schuljahre 2017/18 und 2018/19 erneut einen Sportfonds-Beitrag von je 9000 Franken für die Leistungssportförderung an der Thurgauer Sporttagesschule (TST) in Frauenfeld. Ausserdem erhöht der Regierungsrat diesen Sockelbeitrag um 7000 Franken, wenn das Projekt bei Swiss Olympics unter der Nachwuchsförderung abgerechnet wird. Schafft der EHC die im Projekt beschriebenen Ziele (drei Talente im U15-Kader und ein Talent im U16-Kader), so wird dies mit 3000 Franken vergütet. In Frauenfeld haben Talente seit 2010 die Möglichkeit, koordiniert mit dem Schulalltag, Eishockey unter professionellen Bedingungen zu trainieren. (red)