Geld bleibt in der Gemeinde

AADORF. Der Gemeinderat hat für das neue Garderobengebäude auf dem Sportplatz Unterwiesen die Vergabe an die Subunternehmer vorgenommen. Von den zehn Aufträgen konnten deren sieben in der Gemeinde plaziert werden.

Merken
Drucken
Teilen

AADORF. Der Gemeinderat hat für das neue Garderobengebäude auf dem Sportplatz Unterwiesen die Vergabe an die Subunternehmer vorgenommen. Von den zehn Aufträgen konnten deren sieben in der Gemeinde plaziert werden.

Zählt man die bereits früher erfolgte Vergabe der Gebäudehülle und Einbauten an die Aadorfer Firma Kifa AG mit rund 53 Prozent der Gesamtbausumme ab, verbleiben für diese sieben Aufträge rund 41 Prozent der Gesamtbausumme. Gerade mal knapp sechs Prozent der Bausumme für den Garderobenneubau sind somit an auswärtige Bewerber gegangen. (red.)