Gegner der Initiative zufrieden

frauenfeld. Das Thurgauer Komitee gegen die Waffenverbots-Initiative und die SVP Thurgau freuen sich, dass der Thurgau die Initiative klar abgelehnt hat. Das ist Communiqués vom Sonntag zu entnehmen. Beide Organisationen erklären das Nein damit, dass die Thurgauer hinter der Milizarmee stünden.

Drucken
Teilen

frauenfeld. Das Thurgauer Komitee gegen die Waffenverbots-Initiative und die SVP Thurgau freuen sich, dass der Thurgau die Initiative klar abgelehnt hat. Das ist Communiqués vom Sonntag zu entnehmen. Beide Organisationen erklären das Nein damit, dass die Thurgauer hinter der Milizarmee stünden. Die SVP Thurgau sieht im Nein zugleich ein Bekenntnis zur Unabhängigkeit und kritisiert die «bürgerferne und antibürgerliche Abstimmungsempfehlung» der grössten Tageszeitung im Thurgau für die Initiative.

Das Nein-Komitee folgert aus dem Ergebnis vom Sonntag, dass die Thurgauer keine weiteren Verbote und Bevormundungen hinnehmen werden. (mkn)

Aktuelle Nachrichten