Gegenseitig verrechnen

Drucken

Entwässerung Der Regierungsrat hat eine Verordnung über die Gebühren für den gesteigerten Gemeingebrauch von Kantonsstrassen und -wegen genehmigt. Sie regelt die Benützung des Strassen- und Wegraums für ­Kanalisationen, Werkleitungen oder Kabel. Die neue Verordnung bietet eine Gesamtlösung für die Entwässerung von Kantonsstrassen und -wegen. Auf der einen Seite zahlt der Kanton den Abwasseranlagen, die von den Gemeinden betrieben werden, Beiträge für die Entwässerung von Kantonsstrassen und -wegen. Auf der anderen Seite erhebt der Kanton Gebühren von den Gemeinden für die Kanalisationen, Werkleitungen oder Kabel in den Kantonsstrassen. Daraus ergeben sich gleichwertige Leistungen von Kanton und Gemeinden, die verrechnet werden können. (red)