Gegen neue Prämienkategorie

FRAUENFELD. Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates schlägt Massnahmen zur finanziellen Entlastung der Familien bei den Krankenkassenprämien vor. Die Krankenkassen sollen jungen Erwachsenen grössere Prämienrabatte gewähren können.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates schlägt Massnahmen zur finanziellen Entlastung der Familien bei den Krankenkassenprämien vor. Die Krankenkassen sollen jungen Erwachsenen grössere Prämienrabatte gewähren können. Die minimale Prämienverbilligung für Kinder und junge Erwachsene in Ausbildung soll erhöht werden. In seiner Vernehmlassungsantwort schreibt der Regierungsrat, dass er dem Risikoausgleich bei den jungen Erwachsenen zustimme. Eine zusätzliche Prämienkategorie für Erwachsene zwischen 25 und 36 Jahren lehnt er ab. Ebenso unterstützt er die Entlastung von Familien und Kindern bei den Prämien. Eine Gesetzesänderung müsse aber für die Kantone kostenneutral erfolgen. (red.)