Gefeiert wird der Start ins Jahr im Wald

Joel Leemann freut sich riesig auf Silvester. Der 15-Jährige feiert den Start in das kommende Jahr mit seinen Schulkameraden. «Wir Abschlussklässler aus Hüttwilen wollten in unserem letzten Schuljahr gemeinsam Silvester feiern», sagt der Sekundarschüler aus Ammenhausen.

Marion Wehrli
Drucken
Teilen
Joel Leemann Sekundarschüler aus Ammenhausen (Bild: Marion Wehrli)

Joel Leemann Sekundarschüler aus Ammenhausen (Bild: Marion Wehrli)

Joel Leemann freut sich riesig auf Silvester. Der 15-Jährige feiert den Start in das kommende Jahr mit seinen Schulkameraden. «Wir Abschlussklässler aus Hüttwilen wollten in unserem letzten Schuljahr gemeinsam Silvester feiern», sagt der Sekundarschüler aus Ammenhausen. «Deshalb haben wir eine Party in einer Waldhütte organisiert.» Dort könne man laute Musik hören, ohne dass sich jemand daran störe.

Um Mitternacht will Leemann dann mit seinen engsten Kollegen auf ein erfolgreiches 2016 anstossen. Pläne und Wünsche, wie das Jahr ablaufen soll, hat er auch schon. «Ich wünsche mir, dass ich auch im neuen Jahr gesund bleibe. Ausserdem möchte ich noch bessere Leistungen im Sport erbringen.» Beruflich hat er sich sein Ziel schon erfüllt, indem er eine Lehrstelle als Schreiner gefunden hat.

Nebst diesen persönlichen Vorsätzen hofft Leemann auch, dass 2016 ein friedlicheres Jahr wird. Er wünscht sich weniger Krieg, Terroranschläge und dass der «Islamische Staat» besiegt werden kann.

Nicht alleine feiern

Anderen Leuten rund um Frauenfeld empfiehlt Leemann, Silvester nach Lust und Laune zu feiern. Es gäbe ja einige Party-Angebote, aber auch ein ruhiger Abend zu Hause könne schön sein. «Ich finde es einfach wichtig, dass man den Silvester mit Freunden oder mit der Familie verbringt», sagt der 15-Jährige. «Denn alleine in das neue Jahr zu starten, fände ich sehr schade.»

Am 1. Januar will Leemann zuerst einmal ausschlafen, da es an Silvester sicher spät wird. Danach will er aber seine Freunde treffen und weiter Party machen.

Aktuelle Nachrichten