Gedichte einer Pilgerin

Die in Diessenhofen bekannte Theologin Hildegard Aepli hat Pilgergedichte herausgebracht.

Drucken
Teilen
Hildegard Aepli pilgerte zu Fuss bis nach Jerusalem. (Bild: pd)

Hildegard Aepli pilgerte zu Fuss bis nach Jerusalem. (Bild: pd)

DIESSENHOFEN. Hildegard Aepli, geboren 1963, arbeitet im Pastoralamt des Bistums St. Gallen. Ihre Eltern Werner und Cilli Aepli wohnen seit einigen Jahren in Diessenhofen. Deshalb weilt Hildegard Aepli öfter im Rheinstädtchen. Sie hat bei einem Anlass der katholischen Kirche Diessenhofen bereits von ihrer langen Pilgerreise erzählt. Nun hat sie einen 176seitigen Gedichtband «Zu Fuss bis Jerusalem» herausgebracht. Die Autorin hat darin ihre Erfahrungen als Pilgerin verarbeitet. Sie hat 2011 mit einer vierköpfigen Pilgergruppe 4300 Kilometer von der Schweiz nach Jerusalem zu Fuss zurücklegt. Statt während der morgendlichen Pause sofort zum Picknick zu greifen, hielt Aepli das Erlebte in ein paar Zeilen fest. Aus diesen Notizen entstanden nun die Gedichte über Begegnungen mit Menschen oder über Landschaften oder einfach über das Wetter. Das Bändchen ist im Echter Verlag Würzburg erschienen. (ge)

Aktuelle Nachrichten