Gebete für die Flüchtlinge

FRAUENFELD. Die Situation der Flüchtlinge bewegt die Menschen in Europa und der Schweiz. Deshalb rufen die Kirchen von Frauenfeld gemeinsam mit der Stadt am diesjährigen Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag kommenden Sonntag auf zum Gebet für die Situation der weltweiten Flüchtlinge.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Die Situation der Flüchtlinge bewegt die Menschen in Europa und der Schweiz. Deshalb rufen die Kirchen von Frauenfeld gemeinsam mit der Stadt am diesjährigen Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag kommenden Sonntag auf zum Gebet für die Situation der weltweiten Flüchtlinge. Als Zeichen der Betroffenheit und Verbundenheit mit den Menschen in Not, aber auch mit den Verantwortlichen in der Schweiz und in den Herkunftsländern sind alle herzlich eingeladen zu einem kurzen Innehalten am Sonntag um 12.30 Uhr beim Meitlibrunnen in der Altstadt von Frauenfeld. (red.)