Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gaswerkstrasse: Parkplätze folgen auf Glassammlung

Markiert, aber noch abgesperrt: die Abstellplätze. (Bild: Mathias Frei)

Markiert, aber noch abgesperrt: die Abstellplätze. (Bild: Mathias Frei)

Frauenfeld Seit Anfang Jahr ist das Regionale Annahmezentrum (RAZ) im Juch in Betrieb. Nun steht fest, was mit dem mittlerweile unbenutzten Glas-Sammelplatz neben dem ehemaligen Entsorgungshof des städtischen Werkhofs passiert. Denn mit der RAZ-Eröffnung wurde aus der bedienten Sammelstelle eine redimensionierte Quartiersammelstelle.

Laut einer Medienmitteilung des Amts für Tiefbau und Verkehr wird die freie Fläche an der Gaswerkstrasse vorübergehend als Parkplatz für Dauermieter genutzt. Von einer Nutzung als öffentlicher Parkplatz wird abgesehen, weil auf der Gaswerkstrasse ein Fahrverbot mit Zubringer gilt und kein zusätzlicher Suchverkehr ins Wohngebiet geführt werden soll. Gemäss Beschluss des Stadtrates wird die Einrichtung des Parkplatzes möglichst kostengünstig ausgeführt. Die Stadt wird das Recht haben, den Platz auf Vorankündigung während maximal 14 Tagen im Jahr für eigene Zwecke entschädigungslos zu nutzen. Interessenten für die insgesamt 20 Parkplätze können sich per Mail bei der städtischen Liegenschaftenverwaltung melden. (red)

Interessenten melden sich bei Angelika Gemperle (angelika.gemperle@stadtfrauenfeld.ch).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.