Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GACHNANG: Auf Tauchgang mit Musikanten

Mit dem Programm «Under the Sea» begeisterte die Jugendmusik Islikon-Kefikon ein grosses Publikum am Unterhaltungsabend in der Mehrzweckhalle. Die über 30 Musiker waren dem Motto entsprechend verkleidet.
Manuela Olgiati
«Under the sea»: Die Musikanten waren dem Motto entsprechend verkleidet. (Bilder: Donato Caspari)

«Under the sea»: Die Musikanten waren dem Motto entsprechend verkleidet. (Bilder: Donato Caspari)

Manuela Olgiati

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch

Meerjungfrau Arielle spielte ein grosses Instrument. Tubaspieler Marco Frei hatte im glitzernden Kostüm einige Aufgaben mit den beiden Tauchern, den Musikanten Elia Stettler und Silas Meier, zu lösen. Diese waren auf der Suche nach einem Schatz.

Die über 30 Musikanten der Jugendmusik Islikon-Kefikon boten am Samstagabend ein unterhaltsames und humorvolles Programm. Im Muschelkleid, als Tintenfische oder Quallen verkleidet, zeigten die Musikanten zum Thema «Under the Sea» Leistungen auf hohem Niveau.

In der Gachnanger Mehrzweckhalle eröffnete die Jugendmusik unter der Leitung von Dirigent Alexander Kübler den Unterhaltungsabend mit «Ladies and Gentlemen». Anschliessend setzten die Musiker mit «Pacific Dreams», den Passagen, die das Thema von romantischen Träumereien bis hin zu dramatischen, kraftvollen Stimmungsbildern auslebt, pointiert Akzente. Die musikalische Feierstunde setzte sich mit dem hebräischen Hochzeitslied «Fantasy on a Hebrew Folk Song» fort. Fasziniert lauschten die Zuhörer dem Wechselspiel der Instrumente. Dann trat Michael Aeschbacher, der Präsident der Stadtmusik Frauenfeld, als Dirigent auf die Bühne und die Musikanten stimmten das Lied «Let Me Entertain You» an.

Die jüngsten Musikanten mit einem eigenen Konzert

Begeistert gefeiert wurde ebenso der Auftritt der jüngsten Musikanten, den «Musicolinis». Mädchen und Buben im Alter von 9 bis 14 Jahren hatten unter der Leitung von Andrea Spescha ein eigenes Konzert eingeübt. Das «Cheerleader» will das Publikum als Zugabe hören.

Sieben Mädchen und Buben wurden ins Corps der Jugendmusik aufgenommen. Die Jugendmusik Islikon-Kefikon (Jmik) besteht seit 1983 und zählt rund 60 Kinder und Jugendliche. Die Jmik ist eine Untersektion des Musikvereins Islikon-Kefikon und wurde mit dem Ziel gegründet, den musikalischen Nachwuchs für den Musikverein sicherzustellen. Dafür setzen sich Vereinsmitglieder ein.

Die Moderatorinnen Gianna und Selina Lang führten charmant durch den Abend. Die beiden Schwestern musizieren seit Jahren als Posaunistin und Waldhornistin in der Jugendmusik. Auch Trompeter Livio Felix mischt mit. Vor drei Wochen wurde er als Präsident neu gewählt und sprach nun in seiner neuen Funktion zu den Eltern und Grosseltern im Saal. Zur Vorbereitung der Abendunterhaltung haben 60 Teilnehmer der Jugendmusik Islikon-Kefikon eine Woche im Musiklager in Sedrun verbracht. Dazu wurde die Literatur eingeübt und das Rahmenprogramm entworfen. Die Jüngsten haben die Dekoration des Saales gestaltet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.