Fussball bis zum Umfallen und in der Pause ein Soft-Ice

Drucken
Teilen
Ein Thundorfer am Ball, verfolgt von Münchwilern. (Bild: Andreas Taverner)

Ein Thundorfer am Ball, verfolgt von Münchwilern. (Bild: Andreas Taverner)

Thundorf Beim E-Junioren-Turnier am Samstag herrschte eine mörderische Hitze. Trotzdem kämpften die Kinder auf dem Turnierplatz der Schulanlage Thundorf mit viel Leidenschaft um den Fussball. Leider nur wenige Zuschauer verfolgten die spannenden Spiele, die am Nachmittag von fünf Juniorenmannschaften bestritten wurden. Während der FC Münchwilen gegen den FC Steckborn im ersten Spiel mit 5:1 gewann, bekundete die AS Calcio Kreuzlingen danach gegen Münchwilen grösste Mühe. Ob es an den Temperaturen lag, dass sie mit 2:6 unterlagen?

«Ich bin für Thundorf», meinte Shaniga. Sie fand es cool, wie die Thundorfer spielten. «Ausserdem ist mein Bruder dabei», erklärte sie ihre Sympathie für die Thundorf-Kickers. Spielerinnen und Spieler stärkten sich in der Pause mit Soft Ice oder Zuckerwatte. Dass bei der Hitze mit den Getränkebidons eine kleine Wasserschlacht gemacht wurde, störte niemanden. Bevor das Spiel der Thundorfer gegen den FC Münchwilen anstand, erhielten die Spieler die Order: «Disziplin!» Leichter gesagt als getan. Eine Zuschauerin bemerkte: «Man sieht den Kindern die Erschöpfung an.» (at)