Für Pensionskasse oder OLS?

Zwar halten sich die Spitzenpolitiker zurück, wenn es um konkrete Möglichkeiten geht, wie der Erlös aus den TKB-Partizipationsscheinen eingesetzt werden könnte. Unter vorgehaltener Hand werden aber zwei Ideen diskutiert: Zum einen könnte mit dem Erlös die Oberlandstrasse gebaut werden.

Drucken

Zwar halten sich die Spitzenpolitiker zurück, wenn es um konkrete Möglichkeiten geht, wie der Erlös aus den TKB-Partizipationsscheinen eingesetzt werden könnte. Unter vorgehaltener Hand werden aber zwei Ideen diskutiert: Zum einen könnte mit dem Erlös die Oberlandstrasse gebaut werden. Zum anderen könnte mit dem Geld geholfen werden, die Deckungslücke der Pensionskasse Thurgau zu schliessen.

Angesichts solcher Begehrlichkeiten beginnt sich FDP-Fraktionschef Hans Munz zu fragen, ob der vorgesehene Mechanismus für die Ausgabe der Partizipationsscheine richtig ist. Demnach veräussert der Kanton einen Anteil von 20 Prozent an der Bank. Eine andere Möglichkeit wäre, das Kapital der TKB aufzustocken. Das Ziel, die Bank via Partizipationsscheine im Publikum besser zu verankern, wäre erreicht, der Kanton bekäme aber keinen Erlös, weil er seinen Anteil behält. (wid)