Für Kinder ein Ort zum Spielen

An der Jahresversammlung der Spielgruppe Müsliburg in Sirnach stellten sich die neuen Vorstandsmitglieder vor. Die Leiterinnen bleiben.

Drucken
Teilen
Sind zurückgetreten: Sabine Mettler-Hinder und Cornelia Schalch. (Bild: pd)

Sind zurückgetreten: Sabine Mettler-Hinder und Cornelia Schalch. (Bild: pd)

SIRNACH. Die Spielgruppe Müsliburg in Sirnach ist in diesem Jahr für 90 Kinder ein Ort zum Spielen und Spasshaben. Die Anmeldezahlen seien in den letzten Jahren konstant geblieben. «Auch dank einem eingespielten Team der Spielgruppenleiterinnen», sagte die neue Präsidentin Manuela Raschle an der letzten Jahresversammlung.

Aktuarin zurückgetreten

Innerhalb des Spielgruppenleiterinnenteams gebe es keine Veränderungen. «Das weiss der Vorstand überaus zu schätzen», sagt Manuela Raschle. Im Sommer 2010 hatte sie die langjährige Präsidentin Sabine Mettler-Hinder abgelöst. Auch Aktuarin Cornelia Schalch ist zurückgetreten. Ihre Aufgaben übernimmt Sandra Schenk. Vanessa Reifler ist neue Vizepräsidentin der Müsliburg.

«Die Spielgruppenvertretung bleibt auch dieses Jahr wieder in guten Händen», sagte Manuela Raschle. Sie wird zum zweitenmal von Beatrice Hostettler übernommen. Wie jeden Oktober wird auch dieses Jahr das Vater-Kinder-Basteln angeboten.

Hort während Besuchstagen

«Das VaKi-Basteln wird jeweils mit viel Elan von den Spielgruppenleiterinnen vorbereitet und zusammen mit dem Vorstand durchgeführt», sagte Manuela Raschle.

Ausserdem wird die Spielgruppe im November wieder den Kinderhort während der Schulbesuchstage durchführen. Auch der allseits bekannte Frühlingsverkauf findet im nächsten Jahr wieder statt. (red.)

Aktuelle Nachrichten